Demo Infos / Demo Infos ! Demo News & Infos Demo Videos ! Demo Videos Demo Foto-Galerie ! Demo Foto - Galerie Demo Links ! Demo Web - Links Demo Lexikon ! Demo Lexikon Demo Kalender ! Demo Termine Demo Termin eintragen ! Demo Termin eintragen Demo News senden ! Demo News senden

 News & Infos zu Demonstrationen 

News, Infos & Mitteilungen zu Demonstrationen in
Deutschland zur Information und zum Nachlesen!

Seiten-Recherche:  
 Demo-Wegweiser.de <- Startseite   Einloggen oder Neu anmelden  Heute wurde noch keine neue Demo-News & Demo-Info veröffentlicht !  
Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Online - Werbung

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Who's Online @ Demo-Wegweiser.de
Zur Zeit sind 59 Gäste und 0 Autor(en)
@ Demo-Wegweiser.de online!
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann Ihre Demo News & Info veröffentlichen!

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Demo News nach Wahl-Gebieten
Europa Europa (6)
Deutschland Deutschland (101)
Baden-Württemberg Baden-Württemberg (14)
Bayern Bayern (5)
Berlin Berlin (7)
Brandenburg Brandenburg (3)
Bremen Bremen (0)
Hamburg Hamburg (7)
Hessen Hessen (5)
Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern (3)
Niedersachsen Niedersachsen (7)
Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen (16)
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz (0)
Saarland Saarland (0)
Sachsen Sachsen (3)
Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt (2)
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein (0)
Thüringen Thüringen (2)

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Geschenke - Tipps
Alte Originalzeitungen 1900-2006 Werbung

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Infos @ Demo-Wegweiser.de
Redaktionelles:
- Neueste Demo News & Infos
- Alle Demo News & Infos
- Alle Demo-Wegweiser.de Rubriken
- Demo-Wegweiser.de Top10
- Suche @ Demo-Wegweiser.de
- Web-Tipps @ Demo-Wegweiser.de

Interaktiv:
- Link senden
- Demo-Termin eintragen
- News / PresseMitteilung senden
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen

Community & Information:
- Demo-Wegweiser.de Autoren
- Demo-Wegweiser.de Mitglieder
- Demo-Wegweiser.de Gästebuch
- Demo-Wegweiser.de FAQ/ Hilfe
- Demo-Wegweiser.de AGB
- Demo-Wegweiser.de Impressum
- Demo-Wegweiser.de Statistiken

Accounts:
- Twitter
- google+

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Terminkalender
Dezember 2017
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Demo
Kundgebung
Mahnwache
Menschenkette
Protestmarsch
Sitzstreik, Sit-in
Sonstiges

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Seiten - Infos
Demo News DE -  News!  Demo News:587
Demo News DE -  News!  Demo News Kommentare:1
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Links!  Demo Links:65
Demo -  Kalender!  Demo-Termine:1
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Forum!  Forumposts:37
Foto -  Galerie!  Galerie Bilder:2.713
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Lexikon!  Demo Lexikon Einträge:10
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Gästebuch!  Gästebuch Einträge:12
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Autoren!  Autoren:8
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:3.112

Lexikon bei Demo-Wegweiser.de


Wahl


Eine Wahl im Sinne der Politikwissenschaft ist ein Verfahren in Staaten, Gebietskörperschaften und Organisationen zur Bestellung einer repräsentativen Person oder mehrerer Personen als entscheidungs- oder herrschaftsausübendes Organ. Aus Wahlen können Abgeordnete (z. B. bei Landtags- und Bundestagswahlen), Kreis-, Stadt-, Gemeinderäte (bei Kommunalwahlen), Präsidenten und Regierungschefs, Vorstände, Aufsichtsräte, Betriebsräte u. ä. hervorgehen. Diese Amts- oder Mandatsinhaber erhalten ihre Legitimation dadurch, dass eine Personengruppe in einem vorher festgelegten Verfahren ihren Willen äußert. Die Summe der Einzelentscheidungen führt zur Gesamtentscheidung, der Wahl.

Die Personen, die zur Wahl berechtigt sind (Wahlberechtigte), wählen in einem festgelegten Verfahren (Wahlsystem) – zumeist aus einer Auswahl – einen Amts- oder Mandatsinhaber oder ein Gremium für einen festgelegten Zeitraum.
Zu unterscheiden ist zwischen egalitären und funktionalen Repräsentativsystemen: Egalitär bedeutet, dass alle Wahlberechtigten gleichbehandelt werden; funktional ist eine Wahl, bei der Vertreter verschiedener Statusgruppen ihre Vertreter in getrennten Wahlgängen (z. B. Wahl der Vertreter von Anteilseignern, leitenden Angestellten und sonstigem Personal bei der Wahl von Aufsichtsräten) wählen.

Bei politischen Wahlen ist als Maßnahme zur Einteilung der Wählerschaft nur eine Zuordnung jedes Wählers zu einem bestimmten Wahlkreis und darin einem Stimmbezirk zulässig, ansonsten gilt wie bei allen egalitären Repräsentativsystemen der Grundsatz: „Eine Person, eine Stimme.“

Aufgaben politischer Wahlen:

Die Hauptaufgabe politischer Wahlen ist die Bildung einer kleinen Gruppe von Interessenvertretern aus einer großen Gruppe von Personen mit individuellen Interessen unter der Bedingung des Ausgleichs ihrer Interessen, um weitere Entscheidungen im täglichen Leben effektiv fällen zu können. Man nennt eine solche Form von Interessenvertretung auch repräsentative Demokratie. Interessenvertretungen werden in der Regel über mehrere Hierarchieebenen hinweg gebildet, von der internationalen Staatengemeinschaft bis hinab zu kleinen Organisationseinheiten politischer Natur.
Die Interessenvertreter nennt man gewöhnlich Abgeordnete, Parlamentarier oder Räte, die Gremien, die sie bilden, Parlament oder Rat.

Zu einer Wahl werden in der Regel wählbare Personen vorbestimmt oder vorausgewählt, um den Aufwand für die Wahl niedrig zu halten. Man nennt diese Kandidaten.
Die Willensbekundung der einzelnen Personen bei einer Abstimmung nennt man Stimme. Es existieren zahlreiche Wahlsysteme hinsichtlich der konkreten Formulierung von Stimmen und ihrer Zusammenrechnung zum Gesamtentscheid. Grundtypen von Wahlsystemen sind die Verhältniswahl und die Mehrheitswahl.

An politische Wahlen wird eine Reihe von Anforderungen gestellt, die sich als zwingend notwendig herausgestellt haben, um mit den Wahlen tatsächlich den angestrebten Interessenausgleich hervorzubringen. Sie werden mitunter durch optionale Anforderungen erweitert, die aus speziellen Interessen erwachsen.

Die Fähigkeit, in größeren Gruppen Probleme zu diskutieren und Entscheidungen zu fällen, hat sich mit der Entwicklung von Rechentechnik gegenüber den Verhältnissen davor drastisch verbessert. Durch EDV unterstützte „elektronische“ oder gar „Internet-“ Abstimmungs- und Wahlsysteme sind seit den 1970er Jahren in Entwicklung. Die bis dahin über Jahrtausende hinweg notwendige repräsentative Demokratie wird daher zunehmend durch Formen direkter Demokratie ergänzt.

In Deutschland erfüllen Wahlen folgende Aufgaben:
- Legitimation der Parlamente und der eventuell von ihnen gewählten Regierungen sowie von Räten und Bürgermeistern und Landräten;
- Kontrolle der Parteien, Abgeordneten und Regierungen durch die Wähler;
- Repräsentation des Wählerinteresses (Konkurrenztheorie);
- Integration der Bevölkerung in die Politik. Der Grad der Integration lässt sich an der Wahlbeteiligung erkennen;
- Konkurrenz personeller und programmatischer Alternativen.

Anforderungen an politische Wahlen:

In der folgenden Betrachtung ausgeklammert sind Aspekte der Gestaltung der Wahloptionen und der mathematischen Auswertung der Stimmen. Es gibt umfangreiche Abhandlungen dazu, wie der Wählerwille durch solche Wahlsysteme nach welchen Kriterien abgebildet werden kann und was davon am besten für eine Gesellschaft geeignet sein könnte. Dies bildet eine ganze eigene Wissenschaft für sich und ist zum Teil rein von subjektiven Auffassungen zu diesen Themen abhängig. Insbesondere gibt es Beweise, dass ab einer gewissen Komplexität dieser „Willensabbildungen“ kein Wahlsystem existieren kann, das sämtlichen denkbaren Anforderungen an Abbildungsfunktionen gerecht werden kann.

Notwendige Forderungen:

Eine Reihe von Anforderungen an Wahlen ergibt sich zwingend:
- aus dem Ziel, einen Interessenausgleich herbeizuführen und
- aus den Möglichkeiten, dieses zu beeinträchtigen.

Eine politische Wahl muss dazu folgenden Anforderungen genügen:
- Berechtigung: Nur die Personen, die zur Wahl zugelassen sind, dürfen Stimmen abgeben.
- Gleichheit: Jeder Wähler darf nur einmalig und mit gleichem Stimmengewicht abstimmen. (Gegensatz: Klassenwahlrecht)
- Privatheit: Niemand kann ermitteln, welche Stimme ein Wähler abgegeben hat.
- Fälschungssicherheit:
- Gültige Stimmen dürfen nicht verändert (gefälscht) werden.
- Gültige Stimmen dürfen nicht vernichtet werden.
- Es dürfen keine Stimmen hinzugefügt werden, insbesondere dürfen aus ungültigen Stimmen keine gültigen gemacht werden.
Ü- berprüfbarkeit: Jeder Wähler hat die Möglichkeit, unabhängig von jeder anderen Person die Korrektheit der Wahl einschließlich aller vorher genannten Punkte zu prüfen.

Die Forderungen sind durch folgende Umstände begründet:

- Berechtigung: Der Interessenausgleich funktioniert nicht, wenn nicht genau die Personen abstimmen, die als vom Ziel der Wahl Betroffene und als hinreichend Mündige definiert sind. Die Definitionshoheit in dieser Angelegenheit liegt bei politischen Wahlen beim (Verfassungs-)Gesetzgeber. Die maßgeblichen Definitionen werden in Verfassungen und Gesetzen festgelegt.
Gleichheit: Der Interessenausgleich funktioniert nicht, wenn Wähler das Gewicht ihrer Stimme nach Belieben verändern können. Für eine Anerkennung als „demokratisch“ muss das Gewicht aller Stimmen in etwa gleich sein.
- Privatheit (Geheim): Der Interessenausgleich funktioniert nicht, wenn Stimmen erkauft oder erpresst werden. Bestechung und Erpressung werden wesentlich behindert, wenn es unmöglich gemacht wird, zu ermitteln, welche Stimme ein Wähler abgegeben hat.
- Fälschungssicherheit: Der Interessenausgleich funktioniert nicht, wenn die Menge der auszuzählenden Stimmen nach ihrer Abgabe in irgendeiner Form (durch Ändern, Hinzufügen oder Vernichten von Stimmen) gefälscht wird.
- Überprüfbarkeit: Gegen jede der so weit genannten Forderungen kann auch jede Person verstoßen. Speziell kann jede Person, die damit betraut wird, die Einhaltung der genannten Forderungen durchzusetzen, dagegen verstoßen. Eine tatsächliche Sicherheit gegen Wahlfälschungen aller Art entsteht erst und genau dadurch, dass sämtliche Wähler das Recht erhalten, die Einhaltung der Forderungen zu überprüfen.

Zwischen den verschiedenen Anforderungen an eine Wahl kann es zu Zielkonflikten kommen: Wenn man beispielsweise das Ziel der Allgemeinheit anstrebt, darf man nicht kranke oder behinderte Menschen von der Wahl ausschließen, die ihren Willen nur mündlich übermitteln können, obwohl das einen Verstoß gegen das Prinzip der Geheimheit der Wahlen bedeutet. Einen Wahlrechtsausschluss soll es nur dann geben, wenn Betreute, für die eine Betreuung mit den drei klassischen Aufgabenkreisen und ggf. darüber hinaus eingerichtet ist, einem Wahlhelfer nicht mehr sagen können, welcher Partei sie ihre jeweilige Stimme geben wollen.

Auch können nicht alle Forderungen konsequent eingehalten werden: Wahlkreiszuschnitte, die zu genau der gleichen Zahl von Wählern in jedem Wahlkreis führen würden, würden zu Akzeptanzproblemen führen; zudem müssten wegen der verschiedenen demografischen Entwicklung in den Regionen bei jeder Wahl die Wahlkreise neu zugeschnitten werden. Bei Briefwahlen muss man sich auf die Beteuerung verlassen können, dass der Wahlberechtigte selbst die Stimme(n) abgegeben hat, sowie auf entsprechende Strafandrohungen.

Es wird versucht, dem Prinzip der Überprüfbarkeit dadurch Genüge zu tun, dass:
- die Wahl von einzelnen Vertretern (sogenannten Wahlhelfern) organisiert und geleitet wird, aber allen interessierten Wählern und gegebenenfalls Wahlbeobachtern Einsicht in die Arbeit der Vertreter gewährt wird.
- die kritischen Handlungen der Wahl – das Überprüfen auf Berechtigung und Gültigkeit und das Sammeln und Auszählen der Stimmen – öffentlich durchgeführt werden, wobei jeder interessierten Person gestattet wird, mitzuwirken oder zu kontrollieren.
- bei begründetem Verdacht tatsächlich eine detaillierte Überprüfung auf Verstöße stattfindet (allerdings wird der Einspruch einzelner Wähler unter Tausenden in der Regel abgewiesen).

(Zitiert zum Thema Wahl aus Wikipedia, dieser Text steht unter der Creative-Commons-Attribution/Share-Alike-Lizenz (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen_Commons_Attribution-ShareAlike_3.0_Unported.)


[ Zurück ]

Parteien Lexikon

Lexikoneintrag bei Demo-Wegweiser.de / Demo Wegweiser - rund um Demos / Demonstrationen - (918 mal gelesen)



Diese Videos bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Innensenator Andy Grote ...

Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Innensenator Andy Grote  ...
Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Bürgermeister Olaf Schol ...

Hamburg: G20-Gipfel - Hamburgs Bürgermeister Olaf Schol ...
Hamburg im G20-Ausnahmezustand: "Letztlich geht es einf ...

Hamburg im G20-Ausnahmezustand:

Alle Youtube Video-Links bei Demo-Wegweiser.de: Demo-Wegweiser.de Video Verzeichnis


Diese Fotos bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

Liebknecht-Luxemburg-Demonstration-Berlin ...
Wir-haben-es-satt-Demo-Berlin-140118-DSC_ ...
Wir-haben-es-satt-Demo-Berlin-140118-DSC_ ...


Diese News bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

 Greenpeace demonstriert in Berlin für ein nationales Verbot: SPD und CDU müssen das Pflanzengift Glyphosat stoppen! (Demo-Wegweiser, 30.11.2017 09:46:46)
PressePortal.de: Berlin (ots) - Für ein deutschlandweites Glyphosat-Verbot demonstrieren heute Greenpeace-Aktivisten in Berlin.

Mit einem Traktor scheinen die Umweltschützer das Pflanzengift vor dem Reichstag zu verspritzen.

Erst auf den zweiten Blick wird klar: Es ist nur eine symbolische Aktion mit Wasser. Hintergrund ist das üble Foul, das sich Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) Anfang dieser Woche erlaubt hat: Ohne Absprache mit Umweltministe ...

 Burka-Verbot nun auch in Österreich: Immer mehr europäische Länder verbieten das öffentliche Tragen von Ganzkörperschleiern (Burka)und Gesichtsschleiern (Nikab)! (PressePortal.de, 05.10.2017 16:01:20)
Zum Burka-Verbot in Österreich:

Bielefeld (ots) - Nach Frankreich und Belgien nun also auch Österreich: Immer mehr europäische Länder verbieten das öffentliche Tragen von Ganzkörperschleiern (Burka)und Gesichtsschleiern (Nikab).

Richtig so. Auch in Deutschland würde ein einheitliches Gesetz mehr Klarheit schaffen.

In Hessen gilt das Verbot nur im öffentlichen Raum, in Niedersachsen an Schulen und in Bayern zusätzlich in Kindergärten.

Es ...

 Referendum in Katalonien: Die Szenen von Polizeigewalt, von blutenden Demonstranten sind ein Desaster für Spanien und für Regierungschef Mariano Rajoy! (PressePortal.de, 03.10.2017 11:01:49)
Zum Referendum in Katalonien:

Bielefeld (ots) - Vor allem ein Datum begründet die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien: der 28. Juni 2010.

An diesem Tag kippte das Oberste Gericht einen neuen Autonomiestatus für die Region, obwohl dieser vom Parlament in Madrid und von den Katalanen gebilligt worden war.

Seitdem wächst die Unabhängigkeitsbewegung. Mit den Ereignissen von gestern erlebte diese Entwicklung nun ihren negativen Höhepunkt.

...

 Hamburger Sonderausschuss: G20-Sicherheitskonzept riskierte Menschenleben (fernsehkritik, 02.10.2017 18:20:48)
Einblicke in die unverantwortliche Polizeitaktik -

Neuesten Schätzungen zu Folge wird die Aufarbeitung der G20-Ereignisse noch ein ganzes Jahr lang andauern. Einer von vielen Kritikpunkten ist die Wahl des Einsatzortes für das Aufstoppen der "Welcome to hell"-Demo vom 6. Juli diesen Jahres.

So suchte sich die Polizei für das Aufstoppen gezielt den Ort am Hamburger Fischmarkt neben der 2 Meter hohen Flutschutzmauer aus, um jede Fluchtmöglichkeit der Demonstranten zu ...

 Die CDU nach der Wahl: Noch gibt es keinen breiteren Widerstand gegen Merkels Politik - doch das System Merkel schwächelt, es brodelt ganz gewaltig in der Partei! (PressePortal.de, 28.09.2017 14:01:30)
Norbert Holst zum Zustand der CDU nach der Wahl:

Bremen (ots) - Für Merkel wird ihre vierte Amtszeit die schwerste.

Sie wird FDP und Grünen weit entgegenkommen müssen - was die stramm Konservativen in der CDU noch weiter von ihrer Partei entfremden dürfte.

CSU-Chef Horst Seehofer, noch stärker angeschlagen als die Kanzlerin, erneuert den Konfliktkurs gegen die Schwesterpartei.

Und schon in absehbarer Zeit könnten sich bislang treue Mer ...

 Warnung vor Reisen nach Deutschland: Türkische Retourkutsche - die Türkei befindet sich im Rückwärtsgang, bewegt sich von der EU immer weiter weg! (PressePortal.de, 12.09.2017 08:31:01)
Martin Bewerunge zur Türkei:

Düsseldorf (ots) - Dass Ankara den Spieß umdrehen und vor Reisen in die Bundesrepublik warnen würde, war zu erwarten. Unwahrscheinlich indes, dass sich Türken abhalten lassen, Angehörige oder Freunde in Deutschland zu besuchen.

Sie wissen: Dort lebt man weitgehend in Frieden, Freiheit und Sicherheit. Und während Hoteliers an der türkischen Riviera das Ausbleiben deutscher Touristen umtreibt, dürften sich die Sorgen etwa an der Ostsee vor ...

 Liberal Konservative Reformer LKR in Niedersachsen (PR-Gateway, 14.08.2017 13:37:51)
Warum es sich lohnt, Kleinparteien wie die Liberal Konservative Reformer LKR in Niedersachsen zu wählen.

Am 15. Oktober 2017 sind Landtagswahlen in Niedersachsen.

Oft hört man die Meinung: "Partei XY vertritt ja meine Ansichten eigentlich am Besten - aber die scheitern ja sowieso an der 5%-Hürde und dann ist meine Stimme verschwendet." Ich möchte hier mal eine Lanze dafür brechen, seine Stimme entsprechend der größten Übereinstimmung in den Ansichten zu geben, selbst wenn man ver ...

 Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, zum G20-Gipfel in Hamburg: 'Können wir zulassen, dass ein so wichtiges Treffen nur noch in Diktaturen stattfinden kann?' (PressePortal.de, 09.07.2017 10:01:35)
Niels Annen zum G20-Gipfel in Hamburg und den Krawallen:

Bonn/Hamburg (ots) - Niels Annen, der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, befürchtet, dass der G20-Gipfel in Hamburg auch durch die unglaubliche Gewaltentwicklung in Erinnerung bleiben wird.

"Ich wohne selbst im Schanzenviertel und habe hier schon schlimme Nächte erlebt, aber so etwas habe ich mein ganzes Leben lang noch nicht mitbekommen müssen. Ich mache seit vielen Jahren Außenpolitik, ich bin in Afghanistan ...

 G20-Proteste in Hamburg: Ein Scherbenhaufen - die Gewalt in Hamburg eskaliert und daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld! (PressePortal.de, 08.07.2017 10:01:45)
Joachim Zinsen zur Eskalation der Gewalt in Hamburg und zur Polizeistrategie:

Aachen (ots) - Der "Schwarze Block" ist gewiss kein harmloser Knabenchor. Diese Polit-Hooligans suchen und provozieren häufig gewalttätige Auseinandersetzungen.

Doch dass in den vergangenen Tagen Teile der G20-Proteste in Hamburg eskaliert sind, daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld.

Die Polizei verfügt in einem Rechtsstaat über da ...

 Protest und Gewalt anläßlich des G20-Gipfels in Hamburg: Wenn das Ziel der Autonomen Aufmerksamkeit für die Probleme der Welt ist, haben sie es verfehlt! (PressePortal.de, 07.07.2017 17:31:57)
Zu Protest und Gewalt anläßlich des G20-Gipfels in Hamburg:

Regensburg (ots) - Wer sich am Freitag die Bilder der Nacht von Hamburg und die Fotos und Videos des Morgens in der Hansestadt angesehen hat, kann kaum glauben, dass es sich nicht um ein Kriegsgebiet handelt.

Rauchschwaden am Himmel, brennende Autos, Verwüstungen in der Stadt. Der Protest gegen den G20-Gipfel hat das befürchtete gewalttätige Ausmaß angenommen. Und sein Ziel verfehlt: auf die Probleme der We ...


Diese Web - Links bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

·  Wahl Info Seiten (4)
Links sortieren nach: Titel (A\D) Datum (A\D) Bewertung (A\D) Popularität (A\D)

 Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands (APPD) auf appd.de
Beschreibung: Die Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung: APPD) ist eine deutsche Partei, die sich selbst als „pogo-anarchistisch“ bezeichnet. Seit 1997 nimmt die APPD bei zahlreichen Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen teil.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 460 Bewertung: 4.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Deutsche Konservative Partei auf deutschekonservative.de
Beschreibung: Die Deutsche Konservative Partei (Kurzbezeichnung: Deutsche Konservative) ist eine 2009 gegründete deutsche Kleinpartei, die sich selbst als konservativ bezeichnet. Sie tritt erstmals bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 an.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 481 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Freie Wähler Deutschland (FWD) auf fw-deutschland.net
Beschreibung: Freie Wähler Deutschland (Kurzbezeichnung FWD) ist eine Kleinpartei in Deutschland. Sie entstand 2009 aus dem Landesverband Brandenburg der Freien Wähler, nachdem dieser wegen "Anzeichen rechter Unterwanderung" aus dem Bundesverband Freie Wähler Deutschland ausgeschlossen wurde.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 485 Bewertung: 8.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Freie Wählergemeinschaft FWG Deutschland / Bundesverband Freie Wähler Deutschland e.V. auf freie-waehler-deutschland.de
Beschreibung: Die Freien Wähler (Eigenschreibweise FREIE WÄHLER) sind ein Zusammenschluss von Wählergruppen in Deutschland. Aufgrund der regionalen Ausrichtungen gibt es keine bundesweit einheitliche Struktur. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in den einzelnen regionalen Verbänden, Vereinigungen etc. in Deutschland sind viele dieser Wählergemeinschaften jedoch in Landesverbänden und im Bundesverband der Freien Wählergemeinschaften e. V. zusammengeschlossen.
Offizielle Homepage des Bundesverbandes!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 554 Bewertung: 4.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) auf npd.de
Beschreibung: Die Zeitungen, die Wahlen, der Vorstand, die Verbände und die Jugend werden vorgestellt.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 504 Bewertung: 4.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Online-Aktivität von Parteien und Politikern auf wahl.de
Beschreibung: wahl.de misst und bewertet die Online-Aktivität von Parteien und Politikern. Täglich werden die aktivsten und erfolgreichsten politischen Akteure gezeigt!
Hinzugefügt am: 11.12.2013 Besucher: 338 Link bewerten Kategorie: Wahl Info Seiten

 Partei für ein Gerechtes Deutschland (PGD) auf pgd-deutschland.de
Beschreibung: Der Staatsschuldenabbau aber auch das Bildungssystem stehen im Vordergrund. Mit neuen Ideen im Mehrwertsteuersystem sollen auf der einen Seite die Bürger finanziell entlastet werden, auf der anderen Seite die staatlichen Steuereinnahmen wieder steigen.
Zusätzlich soll das Wahlrecht in der BRD revolutioniert werden. Ähnlich wie in der Schweiz sollen Volksentscheide für mehr Entscheidungsfreiheit sorgen – und damit für mehr Gerechtigkeit.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 15.09.2011 Besucher: 598 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland
Beschreibung: Politische Parteien haben im bundesdeutschen politischen System eine wichtige, stabilisierende Funktion. Sie tragen erheblich zur Legitimation von Politik bei. Parteien bündeln und integrieren Interessen, Meinungen und weltanschauliche Positionen gesellschaftlicher Gruppen. Im Unterschied zu Verbänden und Bürgerinitiativen sind sie bereit, Macht auszuüben und politische Ämter zu übernehmen, um die Interessen ihrer Mitglieder und Wähler durchzusetzen.
Während die Parteien im gesellschaftlich ...
Hinzugefügt am: 10.09.2011 Besucher: 641 Link bewerten Kategorie: Parteien Publikationen

 Südschleswigscher Wählerverband (SSW) auf ssw.de
Beschreibung: Auf diesen Seiten können Sie unter anderem erfahren, woher der SSW kommt (Geschichte), wer im SSW mitarbeitet (Landesvorstand) und wofür der SSW sich einsetzt.
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 14.09.2011 Besucher: 406 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Wahl-O-Mat Infos
Beschreibung: Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht.
Es gibt 38 Thesen, auf die Sie "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" antworten können.
Alle zur Wahl zugelassenen Parteien können auf die gleiche Weise antworten.
Die eigenen Antworten werden mit denen der Parteien abgeglichen, der Grad der Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien wird errechnet. S ...
Hinzugefügt am: 02.02.2012 Besucher: 2509 Link bewerten Kategorie: Wahl Info Seiten

Diese Forum - Posts bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

 Hier etwas vom WDR: http://www.wdr.de/wahl/parteienvergleich/ (HildeBL, )

 Als Anregung: "AUF-Partei Baden-Württemberg verabschiedet Landtagswahlprogramm" bei Google eingeben. (http://www.google.de/search?sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=AUF-Partei+Baden-W%C3%BCrttemberg+verabschiedet+Landtagswahlprogramm) DC wird von Google nicht festgestellt! (Parteien-News, )

Werbung bei Demo-Wegweiser.de:




Encyclopedia ©

Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2017!

Wir möchten hiermit ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Demo-Wegweiser.de - das unabhängige Portal mit News & Infos rund um Demonstrationen - aktuelle Demo News & Demo Infos / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

- EncyclopediaDemo Wegweiser - rund um Demos / Demonstrationen