Demo Infos / Demo Infos ! Demo News & Infos Demo Videos ! Demo Videos Demo Foto-Galerie ! Demo Foto - Galerie Demo Links ! Demo Web - Links Demo Lexikon ! Demo Lexikon Demo Kalender ! Demo Termine Demo Termin eintragen ! Demo Termin eintragen Demo News senden ! Demo News senden

 News & Infos zu Demonstrationen 

News, Infos & Mitteilungen zu Demonstrationen in
Deutschland zur Information und zum Nachlesen!

Seiten-Recherche:  
 Demo-Wegweiser.de <- Startseite   Einloggen oder Neu anmelden  Heute wurde noch keine neue Demo-News & Demo-Info veröffentlicht !  
Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Online - Werbung

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Who's Online @ Demo-Wegweiser.de
Zur Zeit sind 73 Gäste und 0 Autor(en)
@ Demo-Wegweiser.de online!
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann Ihre Demo News & Info veröffentlichen!

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Demo News nach Wahl-Gebieten
Europa Europa (6)
Deutschland Deutschland (101)
Baden-Württemberg Baden-Württemberg (14)
Bayern Bayern (5)
Berlin Berlin (7)
Brandenburg Brandenburg (3)
Bremen Bremen (0)
Hamburg Hamburg (7)
Hessen Hessen (5)
Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern (3)
Niedersachsen Niedersachsen (7)
Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen (16)
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz (0)
Saarland Saarland (0)
Sachsen Sachsen (3)
Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt (2)
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein (0)
Thüringen Thüringen (2)

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Geschenke - Tipps
Alte Originalzeitungen 1900-2006 Werbung

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Infos @ Demo-Wegweiser.de
Redaktionelles:
- Neueste Demo News & Infos
- Alle Demo News & Infos
- Alle Demo-Wegweiser.de Rubriken
- Demo-Wegweiser.de Top10
- Suche @ Demo-Wegweiser.de
- Web-Tipps @ Demo-Wegweiser.de

Interaktiv:
- Link senden
- Demo-Termin eintragen
- News / PresseMitteilung senden
- Feedback geben
- Kontakt-Formular
- Seite weiterempfehlen

Community & Information:
- Demo-Wegweiser.de Autoren
- Demo-Wegweiser.de Mitglieder
- Demo-Wegweiser.de Gästebuch
- Demo-Wegweiser.de FAQ/ Hilfe
- Demo-Wegweiser.de AGB
- Demo-Wegweiser.de Impressum
- Demo-Wegweiser.de Statistiken

Accounts:
- Twitter
- google+

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Terminkalender
April 2018
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30  

Demo
Kundgebung
Mahnwache
Menschenkette
Protestmarsch
Sitzstreik, Sit-in
Sonstiges

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Seiten - Infos
Demo News DE -  News!  Demo News:591
Demo News DE -  News!  Demo News Kommentare:1
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Links!  Demo Links:65
Demo -  Kalender!  Demo-Termine:0
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Forum!  Forumposts:37
Foto -  Galerie!  Galerie Bilder:2.713
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Lexikon!  Demo Lexikon Einträge:10
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de -  Gästebuch!  Gästebuch Einträge:12
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Autoren!  Autoren:8
Demo Infos & News @ Demo-Wegweiser.de - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:3.113

Demo Infos / Demo Infos ! Rund um Demonstrationen - Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen

Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen!

Geschrieben von PressePortal.de, veröffentlicht am Samstag, dem 17. September 2016 von Demo-Wegweiser.de.

       

Demo News
Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen!

Demo-Wegweiser.de | Reporter ohne Grenzen
Christian Mihr zu Russland vor der Wahl:

Berlin (ots) - Vor der Parlamentswahl in Russland am kommenden Sonntag ruft Reporter ohne Grenzen (ROG) die russische Regierung dazu auf, unabhängige Berichte zuzulassen und kritische Journalisten und Blogger nicht länger strafrechtlich zu verfolgen.

In den vergangenen fünf Jahren hat der Kreml mindestens zwölf regierungskritische Redaktionen zerschlagen.

Die Zahl der gesperrten Webseiten ist in die Höhe geschnellt, Internetnutzer werden inzwischen selbst für das bloße Weiterleiten unliebsamer Texte zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

"Es erstickt auf lange Sicht jede gesunde Gesellschaft, wenn eine autoritäre Regierung das Monopol über die Berichterstattung hat und mit eiserner Hand versucht, jeden Kritiker mundtot zu machen. Das muss der Kreml endlich einsehen", sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr.

"Zwar gibt es in Russland einige letzte Inseln der Pressefreiheit wie den Internet-Sender TV Doschd, die Tageszeitung Nowaja Gaseta oder den Radiosender Echo Moskwy. Doch sie erreichen nur noch einen verschwindend geringen Teil der Bevölkerung."

GRÖSSTES UNABHÄNGIGES MEDIENHAUS UNTER KONTROLLE GEBRACHT

Seit den Parlamentswahlen 2011 hat der Kreml in mindestens zwölf Fällen regierungskritische Redaktionen zerschlagen, die Finanzierung unabhängiger Medienunternehmen zerstört oder unbequeme Sendungen abgesetzt (http://ogy.de/9ini).

Zuletzt traf es Mitte 2016 die Medienholding RBK, das größte unabhängige Medienhaus des Landes, zu dem eine Tageszeitung, eine Nachrichtenagentur, ein Onlinemagazin und ein Fernsehsender gehören.

RBK hatte sich mit Recherchen über Korruption bei Prestige-Bauprojekten oder dem Vorgehen Russlands in Syrien und in der Ostukraine einen Namen gemacht und gehörte zum internationalen Rechercheverbund, der Anfang April über die Panama Papers berichtete und Offshore-Geschäfte enger Putin-Vertrauter enthüllte.

Noch im gleichen Monat durchsuchten Steuerfahnder die Unternehmensbüros des Oligarchen Michail Prochorow, zu dessen Konzern RBK gehört.

Mitte Mai wurde der Chefredakteur der Tageszeitung RBK, Maxim Soljus, entlassen. Jelisaweta Ossetinskaja, Chefin der Medienholding, und Roman Badanin, Chefredakteur der Agentur, räumten daraufhin ebenfalls ihre Posten.

Ihnen folgten zwanzig weitere Mitarbeiter, zumeist leitende Redakteure, die RBK verließen (http://ogy.de/gt90, http://ogy.de/j4w0).

KRITISCHE JOURNALISTEN DURCH KREMLTREUE ERSETZT

Neue Chefredakteure wurden Anfang Juli Jelisaweta Golikowa und Igor Trosnikow, zwei kremlnahe Journalisten der staatlichen Nachrichtenagentur TASS.

In ihrer ersten Redaktionsversammlung, von der ein Mitschnitt an die Presse gelangte, erläuterten die beiden, im Journalismus seien bestimmte Regeln zu beachten und eine gewisse Linie dürfe nicht überschritten werden (http://ogy.de/xeyl).

Zuvor hatte im Januar 2016 bereits die für ihre kritische politische Berichterstattung bekannte russische Ausgabe des Magazins Forbes ihren Chefredakteur verloren. Hintergrund war ein Gesetz, dass am 1. Januar 2016 in Kraft trat und ausländische Anteile an russischen Medien auf maximal 20 Prozent beschränkt.

Nach mehr als zehnjähriger Tätigkeit auf diesem Markt gab der Axel Springer Konzern sein publizistisches Engagement in Russland deshalb komplett auf und Forbes wechselte den Besitzer.

Alexander Fedotow, der neue Eigentümer, kündigte an, man werde in Zukunft "politisches Gebiet" meiden (http://ogy.de/iott). Als er sich immer stärker in die Redaktionsarbeit einmischte, verließ Chefredakteur Elmar Murtasajew Anfang 2016 das Magazin.

INTERNET: SCHON WEITERLEITEN IST STRAFBAR

Auch das Internet, lange Zeit der letzte Ort für kritische oder gar provokative Diskussionen über die Zustände im Land, kontrolliert der Kreml immer intensiver.

Nachdem sich die Verbreitung kremlkritischer Gedanken durch das Sperren von Webseiten nicht effektiv genug verhindern ließ, setzt die Regierung nun zunehmend einzelne Nutzer unter Druck.

Ende Juli 2016 wurden mehrere Gesetze verabschiedet, die das Strafrecht verschärfen und die Massenüberwachung ausbauen.

Sie verpflichten russische Mobilfunkanbieter und Internetprovider, Nutzerdaten sechs Monate lang zu speichern und gegebenenfalls dem russischen Geheimdienst zu übergeben (http://ogy.de/9hhq).

Seit September 2015 verlangt ein vage formuliertes "Datenschutzgesetz", Internetdaten russischer Bürger ausschließlich auf Servern in Russland zu speichern.

Seit Mai 2014 müssen sich Blogger, deren Seite täglich mehr als 3.000 Mal gelesen wird, als Nachrichtenmedien registrieren lassen.

2015 wurden nach Angaben der russischen Menschenrechtsorganisation Agora mindestens 18 Internetnutzer wegen kritischer Posts verurteilt - oder wegen deren Weiterverbreitung, denn nach Ansicht der Gerichte zählt schon ein "Like" als Verbreitung von Information.

Ende Dezember 2015 wurde der Blogger Wadim Tjumenzew in Tomsk zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er zwei Videos zum Thema Ukraine veröffentlicht hatte (http://ogy.de/59y8).

Der Aktivist Rafis Kaschapow aus Tatarstan erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren, weil er Material über die Verletzung der Rechte von Krimtataren nach der Annexion der Halbinsel Krim verbreitet hatte (http://ogy.de/6rnw).

TAUSENDE KRITISCHE WEBSEITEN GESPERRT

Die Anzahl gesperrter Webseiten stieg Agora zufolge 2015 im Vergleich zum Vorjahr um das Neunfache: von 1000 auf 9000 Seiten (http://ogy.de/33hr).

Seit Putins Amtsantritt als Präsident 2012 kann die Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor Internetseiten ohne Gerichtsbeschluss sperren.

Mithilfe einer Reihe schrittweise verabschiedeter Gesetze blockiert die Behörde Inhalte nach schwammig formulierten Kriterien: zum Schutz von Kindern oder der Sicherheit des Landes, wegen des Themas Homosexualität oder beim Gebrauch von Schimpfwörtern.

Unterstützung erhält Roskomnadsor von der so genannten Mediengarde, einem Zusammenschluss von mehr als 4300 Freiwilligen, die missliebige Inhalte melden (http://t1p.de/de4p).

Wenige Monate vor der Wahl blockierte die Behörde im Mai 2016 die von Radio Free Europe / Radio Liberty betriebene regierungskritische Seite krym.realii, als dort ein Interview mit einem Vertreter der Krimtataren erschien. Die Seite rufe zu Hass und Extremismus auf, so die Staatsanwaltschaft (http://ogy.de/17nd).

Roskomnadsor hatte nach Demonstrationen im Frühjahr 2014 begonnen, ganze Webseiten - und nicht nur einzelne Inhalte - zu sperren. Betroffen war unter anderem die oppositionelle Nachrichtenseite grani.ru (www.graniru.org).

Reporter ohne Grenzen entsperrte die Seite zum Welttag gegen Internetzensur am 12. März 2015: Sie wurde gespiegelt und in der Cloud großer Server-Anbieter abgelegt (http://t1p.de/b4h7).

Grani.ru und zahlreiche andere gefährdete Webseiten geben ihren Nutzern inzwischen detaillierte Anweisungen, wie man Sperren umgehen kann.

Die Zahl der Russen, die das Anonymisierungsnetzwerk Tor verwenden, ist seither sprunghaft gestiegen: Nach Angaben des Internet- und Überwachungsexperten Andrej Soldatow liegt Russland inzwischen hinter den USA auf Platz zwei der weltweiten Tor-Nutzer (http://ogy.de/pjyl).

ANGRIFFE AUF JOURNALISTEN UND MENSCHENRECHTSAKTIVISTEN

Kritische Journalisten bleiben in Russland Ziel willkürlicher Strafverfolgung oder gewalttätiger Übergriffe.

So wurde am 5. September 2016 der tschetschenische Journalist Schalaudi Gerijew wegen angeblichen Drogenbesitzes zu drei Jahren Haft verurteilt. Er hatte für kavkaz-uzel.ru gearbeitet, eine der wichtigsten Nachrichtenseiten über die Kaukasus-Region (http://ogy.de/dmq8).

Ende Juli verlängerte ein Moskauer Gericht die Haftstrafe des Moskauer Investigativjournalisten Alexander Sokolow. Der ehemalige RBK-Journalist sitzt wegen konstruierter Extremismus-Vorwürfe im Gefängnis (http://ogy.de/pg56).

Gewaltsam angegriffen wurden am 9. März sechs Journalisten und zwei Menschenrechtsaktivisten, die im Nordkaukasus zu Recherchen unterwegs waren.

In Inguschetien, nahe der Grenze zur Nachbarrepublik Tschetschenien, überfielen mindestens 15 Männer den Minibus der Gruppe. Sie zwangen die Insassen auszusteigen, schlugen sie und setzten das Fahrzeug in Brand.

Zu den Opfern gehörten vier russische und zwei ausländische Journalisten: Alexandra Elagina (The New Times), Jegor Skoworoda (Mediazona), die freien Journalisten Anton Prusakow und Michail Solunin sowie Lena Perrson Loefgren vom Staatlichen Radio Schwedens und Oeystein Windstad von der norwegischen Tageszeitung Ny Tid.

Fünf von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden (http://ogy.de/hnid).

Auf der weltweiten Rangliste der Pressefreiheit steht Russland auf Platz 148 von 180 Staaten. Weitere Informationen zur Situation von Journalisten in Russland finden Sie unter www.reporter-ohne-grenzen.de/russland.

Pressekontakt:

Reporter ohne Grenzen
Ulrike Gruska / Christoph Dreyer / Anne Renzenbrink
presse@reporter-ohne-grenzen.de
www.reporter-ohne-grenzen.de/presse
T: +49 (0)30 609 895 33-55
F: +49 (0)30 202 15 10-29

Zitiert aus http://www.presseportal.de/pm/51548/3430415, Autor siehe obiger Artikel.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


(Artikel-Titel: Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen!)

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Demo-Wegweiser.de als News-Portal sondern ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Demo-Wegweiser.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

Frankfurt 2015: Blockupy EZB Frankfurt 18.03.2015, utop ...

Frankfurt 2015: Blockupy EZB Frankfurt 18.03.2015, utop ...
Berlin 2014: Montagsdemo 07.04.2014 Brandenburger Tor B ...

Berlin 2014: Montagsdemo 07.04.2014 Brandenburger Tor B ...
Stuttgart 2010: Stuttgart 21 - Die Räumung des Schlossp ...

Stuttgart 2010: Stuttgart 21 - Die Räumung des Schlossp ...

Alle Youtube Video-Links bei Demo-Wegweiser.de: Demo-Wegweiser.de Video Verzeichnis

Diese Fotos bei Demo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

Grossdemonstration-Grenzenlose-Solidarita ...

Hamburg-CSD-Christopher-Street-Day-120804 ...

Wir-haben-es-satt-Demo-Berlin-140118-DSC_ ...


Diese News & Infos beiDemo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

 Nehmt die Sprache beim Wort: Die Wortwahl eines AfD-Abgeordneten ist nicht seine Privatsache - kluge Politiker verzichten auf Kampfbegriffe! (PressePortal.de, 13.02.2018 13:01:07)
Zu einer Mail des bayerischen AfD-Bundestagsabgeordneten Peter Boehringer:

Regensburg (ots) - Als Deutschland ein Land von Dichtern und Denkern war, schrieb Heinrich von Kleist einen kleinen, klugen Aufsatz: "Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden".

Er schrieb - sinngemäß - dass man häufig erst dann Ordnung in den Bienenschwarm im eigenen Kopf bringt, wenn man über das Thema zu sprechen beginnt, das einen gerade umtreibt.

Längst hat ...

 Ein Land trauert um ein ermordetes Mädchen (AVCCP, 06.02.2018 19:04:16)
Bereits der zweite Mord an einer jungen Südkoreanerin, die auf Grund ihrer religiösen Zugehörigkeit durch Zwangskonvertierung ermordet wurde.
Unter Verdacht steht die mächtige christliche Organisation CCK (Cristian Council of Korea), die die Eltern junger Koreaner dazu manipuliert, ihre eigenen Kinder einer Zwangskonvertierung zu unterziehen.
Am 29.12.2017 ist in Jeonnam Hwasun eine junge Südkoreanerin einem Erstickungstod zum Opfer gefallen. Sie war 27 Jahre alt, als sie dieser g ...

 Agrardemo 'Wir haben es satt!' in Berlin: 33.000 fordern mehr Tempo bei Agrar- und Ernährungswende / 'Essen ist politisch'! (PressePortal.de, 21.01.2018 10:01:13)
Zur Agrardemo "Wir haben es satt!" in Berlin:

Berlin (ots) - Mit einem ohrenbetäubenden Kochtopf-Konzert fordern 33.000 Menschen bei der "Wir haben es satt!"-Demonstration zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin die kommende Bundesregierung zu einer neuen Agrarpolitik auf.

"Die industrielle Land- und Ernährungswirtschaft verursacht lokal und global Probleme für Bauern, Klima, Tiere und Umwelt", sagt "Wir haben es satt!"-Sprecher Jochen Fritz und ergänzt im Namen der ...

 Greenpeace demonstriert in Berlin für ein nationales Verbot: SPD und CDU müssen das Pflanzengift Glyphosat stoppen! (Demo-Wegweiser, 30.11.2017 09:46:46)
PressePortal.de: Berlin (ots) - Für ein deutschlandweites Glyphosat-Verbot demonstrieren heute Greenpeace-Aktivisten in Berlin.

Mit einem Traktor scheinen die Umweltschützer das Pflanzengift vor dem Reichstag zu verspritzen.

Erst auf den zweiten Blick wird klar: Es ist nur eine symbolische Aktion mit Wasser. Hintergrund ist das üble Foul, das sich Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) Anfang dieser Woche erlaubt hat: Ohne Absprache mit Umweltministe ...

 Burka-Verbot nun auch in Österreich: Immer mehr europäische Länder verbieten das öffentliche Tragen von Ganzkörperschleiern (Burka)und Gesichtsschleiern (Nikab)! (PressePortal.de, 05.10.2017 16:01:20)
Zum Burka-Verbot in Österreich:

Bielefeld (ots) - Nach Frankreich und Belgien nun also auch Österreich: Immer mehr europäische Länder verbieten das öffentliche Tragen von Ganzkörperschleiern (Burka)und Gesichtsschleiern (Nikab).

Richtig so. Auch in Deutschland würde ein einheitliches Gesetz mehr Klarheit schaffen.

In Hessen gilt das Verbot nur im öffentlichen Raum, in Niedersachsen an Schulen und in Bayern zusätzlich in Kindergärten.

Es ...

 Referendum in Katalonien: Die Szenen von Polizeigewalt, von blutenden Demonstranten sind ein Desaster für Spanien und für Regierungschef Mariano Rajoy! (PressePortal.de, 03.10.2017 11:01:49)
Zum Referendum in Katalonien:

Bielefeld (ots) - Vor allem ein Datum begründet die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien: der 28. Juni 2010.

An diesem Tag kippte das Oberste Gericht einen neuen Autonomiestatus für die Region, obwohl dieser vom Parlament in Madrid und von den Katalanen gebilligt worden war.

Seitdem wächst die Unabhängigkeitsbewegung. Mit den Ereignissen von gestern erlebte diese Entwicklung nun ihren negativen Höhepunkt.

...

 Andrzej Duda, Polens Staatspräsident, blockiert mit einem zweifachen Nein die Justizreform der nationalpopulistischen Regierungspartei PiS! (PressePortal.de, 25.07.2017 15:01:03)
Gabriele Lesser zu Polens Justizreform:

Bremen (ots) - Es ist eine Sensation: Polens Staatspräsident Andrzej Duda blockiert tatsächlich die Justizreform der nationalpopulistischen Regierungspartei.

Zwar hatten die Demonstranten in den vergangenen Tagen und Nächten lautstark ein dreifaches Nein des Präsidenten gefordert und somit den Stopp des gesamten Gesetzespakets zur Politisierung der Justiz.

Doch auch Dudas zweifaches Nein kann als gewisser Erfo ...

 Christian Lindner, FDP-Chef, hält das entschiedene Vorgehen der Polizei gegen vermummte G-20-Gegner für richtig: Wer vermummt Flaschen wirft, ist ein Straftäter! (PressePortal.de, 08.07.2017 16:01:14)
Christian Lindner zu vermummten G-20-Gegnern:

Osnabrück (ots) - Lindner: Für gewaltsame Exzesse in Hamburg darf es keine Toleranz geben!

FDP-Chef Christian Lindner hält das entschiedene Vorgehen der Polizei gegen vermummte G-20-Gegner für richtig. "Wer vermummt mit Flaschen auf Polizisten wirft, ist kein Gipfelgegner oder Demonstrant, sondern ein Straftäter", sagte Lindner im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Für die gewaltsame ...

 Heiko Maas (SPD), Bundesjustizminister, kündigt ein strafrechtliches Vorgehen gegen Hamburger Gewalt-Demonstranten bei den G20-Protesten an! (PressePortal.de, 08.07.2017 15:01:05)
Heiko Maas zu Hamburger Gewalt-Demonstranten:

Düsseldorf (ots) - Justizminister Heiko Maas (SPD) hat ein strafrechtliches Vorgehen gegen Gewalttäter bei den G20-Protesten angekündigt.

"Wer unter dem Deckmantel des Demonstrationsrechts Straftaten begeht, gehört nicht auf die Straße, sondern wird sich vor Gericht verantworten müssen", sagte Maas der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Mit den Krawallen erweise die militant ...

 G20-Proteste in Hamburg: Ein Scherbenhaufen - die Gewalt in Hamburg eskaliert und daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld! (PressePortal.de, 08.07.2017 10:01:45)
Joachim Zinsen zur Eskalation der Gewalt in Hamburg und zur Polizeistrategie:

Aachen (ots) - Der "Schwarze Block" ist gewiss kein harmloser Knabenchor. Diese Polit-Hooligans suchen und provozieren häufig gewalttätige Auseinandersetzungen.

Doch dass in den vergangenen Tagen Teile der G20-Proteste in Hamburg eskaliert sind, daran trägt auch die Polizeiführung der Hansestadt eine nicht geringe Mitschuld.

Die Polizei verfügt in einem Rechtsstaat über da ...


Diese Web-Links beiDemo-Wegweiser.de könnten Sie auch interessieren:

Links sortieren nach: TITLE (A\D) Datum (A\D) Bewertung (A\D) Popularität (A\D)

 Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG
Beschreibung: Die ADG ist ein Zusammenschluss von engagierten Bürgern für eine lebenswerte Zukunft in einem schlanken und sozial gerechten Staat.
Die Zielsetzung des Vereins Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG ist die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens. Daraus leitet sich als spezifischer Vereinszweck die Förderung von politischer Bildung und Erziehung ab. Der Verein verfolgt keine politischen Zwecke im Sinne der einseitigen Beeinflussung der politischen Meinungsbildung oder der Förderung von politischen Parteien.
Aus dem Satzungszweck resultieren folgende Aufgaben zu seiner Verwirklichung: Erläuterung von komplexen politischen und sozialpolitischen Zusammenhängen, speziell des demokratischen Prinzips des Grundgesetzes, des Mehrparteiensystems und des parlamentarischen Regierungssystems. Förderung der Bereitschaft zu aktiver politischer Beteiligung, insbesondere hinsichtlich des Eintretens für die Grundrechte, Rechtsgleichheit und das Mehrheitsprinzip. Stärkung der Kritikfähigkeit und Handlungsbereitschaft der Bürger, speziell durch die Förderung des Pluralismus und der Toleranz gegenüber abweichenden Meinungen. Dialog und Zusammenarbeit mit anderen demokratischen Organisationen. Bereitstellung und Verbreitung von objektiven Informationen, einschließlich ihrer Quellen, durch öffentliche Bildungsveranstaltungen und schriftliche Information an Mitglieder und die Öffentlichkeit.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 622 Bewertung: 6.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Politische Initiativen, Vereine & Verbände

 Bayernpartei / Landesverband auf bayernpartei.de
Beschreibung: Die Landespartei informiert auf ihrer offiziellen Homepage über die Geschichte der Partei, die Organisation und aktuelle Nachrichten!
Hinzugefügt am: 24.08.2011 Besucher: 517 Bewertung: 8.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Bundesamt für Verfassungsschutz
Beschreibung: Aufgabe: Sammeln und Auswerten von Informationen über extremistische und sicherheitsgefährdende Bestrebungen, Spionagebekämpfung!
Gemäß § 3 Bundesverfassungsschutzgesetz (BVerfSchG) hat das BfV gemeinsam mit den Landesbehörden für Verfassungsschutz (LfV) "Auskünfte, Nachrichten und sonstige Unterlagen" zu sammeln und auszuwerten über
1. Bestrebungen, die gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung oder gegen den Bestand und die Sicherheit des Bundes oder eines Landes gerichtet sind oder durch Anwendung von Gewalt oder darauf gerichtete Vorbereitungshandlungen auswärtige Belange der Bundesrepublik Deutschland gefährden oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung (Art. 9 Abs. 2 GG), insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker gerichtet sind,
2. geheimdienstliche Tätigkeiten für eine fremde Macht Spionagebekämpfung).
3. Ferner wirkt das BfV nach § 3 Abs. 2 BVerfSchG beim Geheim- und Sabotageschutz mit.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 479 Bewertung: 1.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Politische & Verfassungsorgane

 CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands auf cdu.de
Beschreibung: Offizielle Homepage der CDU: Der Bundesverband der Christlich Demokratischen Union Deutschlands informiert über das Tagesthema, das Wochenthema und die Bundestagsfraktion!
Hinzugefügt am: 26.09.2010 Besucher: 473 Bewertung: 5.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Christlich Soziale Union (CSU) auf csu.de
Beschreibung: Auf www.csu.de stellt die Christlich Soziale Union aktuelle Nachrichten, Personen, Organisation und das Programm der Partei vor, lädt zum Meinungsaustausch ...
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 509 Bewertung: 3.09 (2 Stimmen) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Deutsche Zentrumspartei (ZENTRUM) auf zentrumspartei.de
Beschreibung: Die Deutsche Zentrumspartei (Kurzbezeichnung: Zentrum, heute: ZENTRUM) war bis zum Ende der Weimarer Republik 1933 als Vertreterin des katholischen Deutschlands und des politischen Katholizismus eine der wichtigsten Parteien im Deutschen Reich.
Mit der Gründung der CDU als überkonfessioneller Sammlungspartei verlor das Zentrum nach dem Zweiten Weltkrieg seine Wähler- und Mitgliederbasis. Seit Mitte der 1950er Jahre stellt sie bis heute lediglich eine Kleinpartei dar. Die Partei hat sich selbst den Namenszusatz Älteste Partei Deutschlands – gegründet 1870 gegeben. Auf europäischer Ebene ist die Zentrumspartei Mitglied der Europäischen Christlichen politischen Bewegung (ECPM).
Offizielle Homepage der Partei!
Hinzugefügt am: 14.09.2011 Besucher: 521 Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 DIE LINKE auf die-linke.de
Beschreibung: Informationen zur Partei und Hintergründe über Aktionen sowie Nachrichten.
Hinzugefügt am: 07.10.2010 Besucher: 499 Bewertung: 8.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links

 Historische Zeitungen & Zeitschriften auf historia.net
Beschreibung: Historia.net bietet historische Zeitungen und Zeitschriften von 1900 bis 2006!
Hinzugefügt am: 09.05.2012 Besucher: 2724 Link bewerten Kategorie: Historisches im Internet

 ÖDP / Bundesverband auf ödp.de
Beschreibung: Die Ökologisch-Demokratische Partei informiert Sie auf ihrer offiziellen Homepage über aktuelle Nachrichten, das Parteiprogramm und lädt Sie zum Meinungsaustausch ein!
Hinzugefügt am: 24.08.2011 Besucher: 513 Bewertung: 4.00 (1 Stimme) Link bewerten Kategorie: Parteien - Links


Werbung beiDemo-Wegweiser.de:

Streetwear Sale - viele Artikel bis zu 60% reduziert!

Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen! @Demo-Wegweiser.de

 
Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Demo News
· Nachrichten von Demo-Wegweiser


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Demo News:
Walter Sittler beim Hamburger Schwabenstreich am 17.01.11 von Montagsdemo, ÖDP und DIE FREIE!


Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Online Werbung

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent


Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Demo News / Demo Infos / Demo Mitteilungen ! Online Tipps
Ihre Geschenkidee! Original-Zeitungen und Jahrgangsweine 1900 - 2006





Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Demo-Wegweiser.de - das unabhängige Portal mit News & Infos rund um Demonstrationen - aktuelle Demo News & Demo Infos / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen (ROG), zu Russland vor der Wahl: Der Kreml muss kritische Berichte zulassen! @Demo-Wegweiser.de